Reitstiefel Kempkens

zum Shop

Firmengeschichte


1881 gründete mein Urgroßvater die Schuhmacherei Kempkens auf der Luth.-Kirch-Straße in Krefeld, die von meinem Großvater übernommen wurde, der erstmals Reitstiefel für Husaren und Soldaten herstellte.

Mein Vater Goswin, ebenfalls ein Schuhmachermeister, und meine Mutter Angelika waren, als sie das Geschäft in der 3. Generation übernahmen, beide aktive Reiter.

Goswin Kempkens in der Werkstatt Die Begeisterung für den Sport ist bis heute geblieben, auch ich bin begeisterter Reiter.

Dass unsere Stiefel im Laufe der Jahre nie an Qualität verloren sondern immer mehr dazu gewonnen haben, liegt an vielen kleinen Dingen:

  • als aktive Reiter können wir uns jederzeit selbst ein Bild von Verbesserungen machen, und sie auch selbst ausgiebig testen
  • Der nahe Kontakt zu unseren Kunden, die uns mit Ihren Tipps und Anregungen immer wieder zum Nachdenken und Verbessern anregen.
  • die Materialauswahl konnte durch den immer größer werdenden Erfahrungsschatz optimiert werden.
  • Unserer einzigartiger Reparaturservice erlaubt uns außerdem einen Blick auf Schuhe und Stiefel die schon "richtig arbeiten" mussten.

Bilder

Festival der Sinne, Schloss Hugenpoet 2007
Bild8 Bild8 Bild8
Bild8 Bild8 Bild8
Bild8 Bild8 Bild8
Bild8 Bild8 Bild8
Bild8 Bild8 Bild8


Bild1 Bild2 Bild3
Bild4 Bild5 Bild6
Bild7 Bild8

xnetcray.de - Ihr kostenloses Content-Management-System - Webseiten kinderleicht erstellen und verwalten